Beton-Fertiggarage

Beton-Fertiggarage

Die Beton-Fertiggarage – der Klassiker!

Wenn man anfängt über den Bau einer Garage nachzudenken, fällt einem als erstes die klassische Beton-Fertiggarage ein.

Die ersten Garagenbauten entstanden in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland bereits vor der Jahrhundertwende. Damals waren es erst einfach Holzschuppen; später für die neuen Kraftwagen entworfene luxuriöse Sammelgaragen.

Eine der ältesten in Deutschland heute noch erhaltenen Garagen ist die 1903 fertiggestellte Automobil-Remise der Villa Esche in Chemnitz von Henry-van-de-Velde. Hierbei handelte es sich um eine relativ einfach ausgestattete Doppelgarage.

Die vielleicht bekannteste Einzelgarage Deutschlands ließ Carl Benz, der Erfinder von Mercedes, im Jahr 1910 in Ladenburg als Turm in historischen Formen mit Auto-Abstellplatz im Erdgeschoss und Studierzimmer im Obergeschoss errichten.

Ihr seht, die Beton-Fertiggarage hat Geschichte geschrieben.

Herstellung

Die Beton-Fertiggarage wird grundsätzlich aus mit Stahl bewehrtem Beton hergestellt. Dieser Verbundbaustoff besitzt eine hohe Tragfähigkeit und lange Lebensdauer. Er bildet bei Beton-Fertiggaragen die Form des Bauteils und übernimmt die auftretenden statischen Druckkräfte sowie den Schutz der Bewehrung vor Korrosion.

Die Beton-Fertiggarage wird meist unter Verwendung einer Schalungsmaschine hergestellt. Die Längswände, Rückwand, Torportal und die Decke werden in einem Betoniervorgang gegossen. Nach 8 Stunden Trocknung wird diese Einheit aus der Schalung herausgehoben und auf eine Schalplatte gestellt. Dann wird die Fußbodenbewehrung eingebaut und der Beton händisch eingebracht und abgezogen. Nach dem trocknen und abbinden wird komplettiert, also Außenpuzt, Dachhaut, Fenstereinbau, Türeinbau etc.

Fertiggaragen aus Beton sind aufgrund der Schalungen an bestimmte Breiten und Längen gebunden. Auf Anfrage sind aber auch hier unter bestimmten Voraussetzungen Sonder-Längen möglich.

 

Lieferung

Angeliefert wird die Beton-Fertiggarage entweder mit einem speziellen Versetzfahrzeug, wodurch kein zusätzlicher Kran benötigt wird, oder mit einem Spezial-LKW. Das ist davon abhängig, welche Maße Ihre Garage haben soll und wie weit die Entfernung von der Produktionsstätte zu Ihnen nach Hause ist. Sofern die Anlieferung per LKW erfolgt, benötigen Sie vor Ort noch einen Kran. Der Garagenheld informiert Sie gerne über die Anlieferungsmöglichkeiten Ihrer Garage.

Vor Ort wird die Beton-Fertiggarage dann als ein großer Bauklotz auf die von Ihnen errichteten Streifenfundamente gesetzt. Die Lebenserwartung dieser Garage liegt bei ca. 30-40 Jahren.

 

Ausstattungsmöglichkeiten

Damit sich Ihre Fertiggarage harmonisch in Ihr Grundstück einfügt, gibt es viele verschiedene Ausstattungsmöglichkeiten. Die Farbvarianten sind fast grenzenlos; auch Zubehör wie Tür, Fenster, Dachrinne, Querwand und noch vieles mehr ist möglich. Sie können Ihrer Garage auch den passenden Hut aufsetzen und das Dach begrünen. Kies auf dem Dach ist ein zusätzlicher Schutz vor Hitze und Kälte. Beton-Fertiggaragen gibt es mit 2 verschiedenen Toren zur Auswahl: entweder das hochwertige Schwingtor oder das platzsparende Sektionaltor. Hier sind auch bei Motiv und Beschichtung, Verglasung und Farbe kaum Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich von Garagenheld.de beraten!

Sie sehen, mit einer Beton-Fertiggarage sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Sie entscheiden sich für einen langjährigen Partner ohne viel Pflegeaufwand.

Der Garagenheld.de steht Ihnen gerne mit Rat & Tat zur Seite.

 

 

No Comments

Post A Comment