Fundament für Ihre Garage

Eine Fertiggarage – egal ob aus Beton, Stahl oder Holz – muss auf einem stabilen Fundament stehen.

Das Garagen-Fundament ist ein stabiles Tragwerk und wird aus Beton gegossen. Für Garagen bieten sich in erster Linie vier verschiedene Formen an:

Ein Plattenfundament, ein Punktfundament, ein Ringfundament oder ein Streifenfundament.

Je nachdem, für welche Art von Garage Sie sich entscheiden ändern sich die Anforderungen an das Fundament.

Fundament Stahlgarage:

Eine Einzelgarage aus Stahl wiegt ca. 700 kg. So die Stahlgarage besitzt keinen eigenen Boden und wird direkt auf den Untergrund gesetzt. Sofern auf Ihrem Grundstück, auf dem Stellplatz Ihrer Garage, im Moment nur Gras oder Schotter ist, sollten Sie sich Gedanken über eine Bodenplatte machen. Eine Bodenplatte ist eine durchgehende Platte aus Beton. Sie wird in einem Stück gegossen und gleicht Bodenunebenheiten im Vergleich zu anderen Fundamentarten besonders effektiv aus. Und sie ist aber auch die kostspieligste Fundamentart.

Ist Ihr Grundstück bereits gepflastert können Sie ein Ringfundament  oder Punktfundament erstellen lassen.

Ein Punktfundament besteht aus mehreren einzelnen Betonpunkten, auf denen die Gesamtlast der Garage verteilt ist. Daher ein wesentlicher Vorteil besteht darin, dass Tropfwasser vom Auto problemlos im Boden versickern kann. Ein Punktfundament ist die günstigste Fundamentart und von daher sehr zu empfehlen.

Eine Sonderform des Streifenfundaments ist das Ringfundament. Hier sind die einzelnen Streifen zu einem geschlossenen Ring zusammen gegossen. So für Ihre Stahlgarage genügt ein Ringfundament in U-Form. Außerdem, der Ring wird in der Regel um einiges breiter gegossen, als die Garagenwände tatsächlich sind. Dies ist statisch gesehen notwendig und nicht anders möglich.

Für Ihre Stahlgarage benötigen Sie bei besonderen örtlichen Bedingungen ein Streifenfundament. Hier hilft Ihnen der garagenheld.de in Ihrer Entscheidung.

Fundament Holzständerwerk-Garage

Ähnlich wie bei der Stahlgarage können Sie für die Holzständerwerk-Garage ähnliche Fundamente erstellen lassen. Sie besitzt auch keinen eigenen Boden. Es ist hier auf die statisch richtige Verbindung zwischen den Holzbauteilen und dem notwendigen Fundament zu achten. Auch hier sollten Sie sich fachkundig beraten lassen – der garagenheld.de hilft Ihnen weiter.

Fundament Betongarage

Eine Stahlbetongarage hat einen eigenen Boden aus Bewehrungsstahl und Beton. Deswegen reicht hier das Erstellen eines Streifenfundaments völlig aus. Das Streifenfundament ist wohl die am weitesten verbreitete Fundamentart für die massiven Stahlbetongaragen. Es stabilisiert den Bodenbereich unter den tragenden Garagenwänden aus Beton. Die Streifen sind sehr einfach herzustellen und leiten das höhere Gewicht der Fertig Betongarage sicher und frostfrei auf den gewachsenen Boden im Erdreich.  Dieses Fundament erspart Ihnen viel Materialkosten.

Egal für welches Fundament Sie sich am Ende entscheiden, garagenheld.de  steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie erhalten von uns einen für Ihre Garage abgestimmten Fundamentplan. Gerne helfen wir Ihnen, einen passenden Fundamentbauer  in Ihrer Region zu finden.

Typ: Fragen Sie einen Garten-und Landschaftsgärtner aus Ihrer Stadt! Diese sind meist günstiger und schneller in der Umsetzung von kleinen Fundamenten. Hier kann man nochmal einiges an Kosten sparen!

Als Garagenheld ist es uns wichtig, Dir die genau richtige Garage zu vermitteln. Genau abgestimmt auf deine Wünsche und Vorstellungen..

Dein Garagenheld
Experte

Über 1,000
5 Sterne Bewertung

5-stars-white

4.5/5 Sternen bei 2,000 Kunden

Related Posts

  • Beton-Fertiggarage

Beton-Fertiggarage

Wenn man anfängt über den Bau einer Garage nachzudenken, fällt einem als erstes die klassische Beton-Fertiggarage ein. Die ersten Garagenbauten entstanden in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland bereits vor der Jahrhundertwende. Damals waren es erst einfach Holzschuppen; später für die neuen Kraftwagen entworfene luxuriöse Sammelgaragen.

  • fertiggarage aus stahl

Fertiggarage aus Stahl

Mittlerweile ist die Fertiggarage aus Stahl nicht mehr aus dem deutschen Markt weg zu denken. Aus den alten „Blechbüchsen“ von früher sind heute richtig schicke und moderne Garagen geworden. Ein Laie wird von außen den Unterschied zwischen einer Fertiggarage aus Stahl oder Beton nicht unterscheiden können.

  • Fundament für Ihre Garage

Fundament für Ihre Garage

Eine Fertiggarage - egal ob aus Beton, Stahl oder Holz - muss auf einem stabilen Fundament stehen. Das Garagen-Fundament ist ein stabiles Tragwerk und wird aus Beton gegossen. Für Garagen bieten sich in erster Linie vier verschiedene Formen an: Ein Plattenfundament, ein Punktfundament, ein Ringfundament oder ein Streifenfundament. Je nachdem, für welche Art von Garage Sie sich entscheiden ändern sich die Anforderungen an das Fundament.

  • Dachbegrünung

Dachbegrünung auf dem Garagendach

Die Begrünung schützt Ihr Garagendach vor extremen Beanspruchungen bei sehr hohen oder niedrigen Temperaturen im Sommer und Winter. Die Lebensdauer Ihres Garagendaches wird durch die Begrünung verlängert. Sie schützt Ihr Dach vor Wind-und Witterungseinflüssen wie Sturm, Hagel, UV-Strahlung.

  • Vorteile einer Fertiggarage

Was sind die Vorteile einer Fertiggarage?

Wenn du dich für eine Garage auf deinem Grundstück entscheidest möchtest du nicht nur dein Auto vor Wind, Wetter oder Diebstahl schützen, sondern auch zusätzlichen Abstellraum schaffen. Doch die Kategorien sind vielfältig, allein bei Fertiggaragen gibt es unzählige Materialien, Bauweisen und Sicherheitsmerkmale.