Garage nachhaltig bauen – Garage fördern lassen Wir helfen dir, deine Förderungsmöglichkeiten zu finden. Jetzt Garage fördern.

Für die Förderung deiner Garage gibt es zwei verschiedene Wege. Solarthermische Anlagen und Photovotaikanlagen.

WIR HELFEN DIR BEI DER FÖRDERUNG DEINER GARAGE.

Die Garage direkt am Eigenheim ist nicht nur der perfekte Schutz für Auto, Fahrräder oder Hausrat, sie bietet dir auch die Möglichkeit einer ganz besonderen Art der Refinanzierung. Du kannst Strom sparen und auch noch einen Beitrag für seine persönliche Umweltbilanz leisten.

Und: Das wird auch noch gefördert.

Es gibt zwei Systeme, die für eine Garage in Frage kommen. Das erste sind solarthermische Anlagen und das zweite sind Photovoltaik-Anlagen.

Wer eine dieser beiden Anlagen nutzt, fördert nicht nur eine umweltfreundliche Energiegewinnung, sondern wird auch unabhängig von den großen Energiekonzernen.

Deinen Beitrag zum Klimaschutz kannst du dir vom Bund über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in Form von zinsverbilligten Darlehen fördern lassen. Darüber hinaus gibt es auch Förderprogramme mit rückzahlungsfreien Zuschüssen.

Jetzt ist nur noch die Frage, welche Art für dich tatsächlich in Frage kommt. Deswegen hier die wichtigsten Fakten beider Anlagen:

Beginnen wir mit der Photovoltaik-Anlage. Diese erzeugt mithilfe von Solarzellen Strom durch Sonnenlicht. Der Vorteil: du kannst mit dieser Anlage noch etwas dazuverdienen. Denn überschüssig erzeugter Solarstrom kann in das öffentliche Strom-Netz eingespeist werden. Die Energieversorger zahlen dafür eine gesetzlich festgelegte Einspeisevergütung.

Wenn du das Garagendach mit Solarthermie ausstatten möchtest, dann wird auf deinem Dach Wasser durch Sonnenenergie erwärmt. Du solltest darauf achten, dass das Solardach sich nahe genug an der Haustechnik befindet. Ein Puffer wandelt die Sonnenstrahlen in Wärme um, speichert diese und gibt sie bei Bedarf wieder ab. Eine ausreichende Wärmedämmung bzw. zusätzliche Isolierung des Pufferspeichers ist dabei nötig. Die Installation einer Thermieanlage wird bezuschusst. Der Einbau ist jedoch aufwendig und eine solche Anlage rechnet sich erst nach vielen Jahren.

Kommen wir zu den Anschaffungspreisen:

Für eine Photovoltaikanlage auf dem Garagendach musst du Kosten von etwa 1.700 Euro pro Kilowatt-Peak (kWp) einkalkuliert werden. Ein kWp entspricht ca. vier bis fünf Photovoltaik-Modulen, die zusammen eine Dachfläche von rund 10 m² einnehmen.

Bei solarthermischen Anlagen liegen die Preise für die Warmwasserbereitung für ein Einfamilienhaus zwischen 3.000 und 6.000 Euro.

DU HAST NOCH FRAGEN ZUM NACHHALTIGEN BAUEN DEINER GARAGE?

Mit Garagenheld.de ganz leicht gemacht.

GARAGENHELD.DE IST DIE NUMMER 1 PLATTFORM FÜR DIE GARAGENPLANUNG – WIR HELFEN DIR BEI DER FÖRDERUNG DEINER GARAGE

Unsere Plattform fungiert nicht nur als Hilfsmittel für die Planung und Konfiguration von Garagen, sondern ist auch eine Info-Plattform für dich um dich bei der Qual der Wahl zu unterstützen. Garagenheld.de unterstützt dich von Anfang an, bei der Konfiguration, der Planung, Produktion und auch Montage deiner Garage.