Garagenvergleich

Der Garagenvergleich:

Wenn du dich für eine Garage auf seinem Grundstück entscheidest möchtest du nicht nur dein Auto vor Wetter oder Diebstahl schützen, sondern auch zusätzlichen Abstellraum schaffen.

Doch die Kategorien sind vielfältig – soll es eine Fertiggarage werden, die günstig und schnell aufgestellt werden kann? Oder doch lieber eine gemauerte Garage, die individuell dem Hausbau angepasst und einen noch besseren Schutz bietet, dafür aber etwas teurer ist? Hier von mir eine kleine Entscheidungshilfe.

Gemauerte Garage:

Schauen wir als erstes auf die gemauerte Garage: Sie ist massiv, langlebig und natürlich individuell planbar. Heißt: beispielsweise kann über der Garage eine zusätzliche kleine Einliegerwohnung gebaut werden. Entweder für die eigenen Kinder oder um zu vermieten und so den Bau wieder teilweise zu refinanzieren. Dann können die Dächer angepasst werden. Es ist alles möglich, ob als Sattel-, Pult- oder Flachdach. Es ist ein funktionelles Belüftungskonzept möglich und auch Wärmedämmung ist leicht angebracht. Dazu weist die gemauerte Garage, ähnlich wie ein gemauertes Haus, eine Nutzungsdauer von ca. 100 Jahren auf.

Und: Wenn du direkt und mit Sicherheit trocken von der Garage ins Haus gelangen möchtest, kommst du in der Regel um diese Variante nicht herum.

Aber: Es ist die deutlich teurere Variante. Durch am Bau unterschiedlich beteiligte Gewerke ist der Koordinierungsaufwand deutlich höher und durch die Mauerwerksbauweise wird mehr Platz verschlungen.

Fertiggarage:

Die Fertiggarage ist dagegen im Vergleich wegen der Vorfertigung im Werk innerhalb weniger Stunden auf dem Grundstück aufgestellt. Als Vorbereitung muss von dir lediglich das Fundament oder eine Bodenplatte gesetzt werden. Fertiggaragen gibt es vorwiegend als Beton- oder Stahlgaragen und in verschiedenen Vorfertigungsgraden.

Die Hersteller liefern die Garage komplett vormontiert an und die einzelnen Bauelemente werden vor Ort fertig zusammen gebaut. Deshalb gibt es günstige Modelle der Fertiggaragen bereits für unter 3.000 Euro. Dazu kommen weitere Vorteile. Die Fertiggaragen aus Beton sind gut für Hanggrundstücke geeignet und Fertiggaragen lassen sich auch schnell wieder abmontieren.

Die Nachteile der Beton-Fertiggarage: Es sind hauptsächlich Garagensysteme in Rastergrößen. Moderne Hersteller können jedoch auch sehr gute individuelle Anpassungen realisieren, in Form und Farbe. Die Preise dafür sind überschaubar und immer noch günstiger als der konservative Massivbau.

Und, obwohl die Wände der Fertiggaragen ziemlich dünn sind, können durch einfache Hilfsmittel auch Räder und weitere Hängeelemente befestigt werden. Wie? Das verrät dir dein Garagenheld.

Unser Tipp mach den Garagenvergleich: Mach dir im Vorfeld genaue Gedanken zu mittel- und langfristiger Nutzung von Garagen und dann wäge ab, was dir auf langer Sicht dem Haushaltbudget günstiger kommt.

Dein Garagenheld

Als Garagenheld ist es uns wichtig, Dir die genau richtige Garage zu vermitteln. Genau abgestimmt auf deine Wünsche und Vorstellungen..

Dein Garagenheld
Experte

Über 1,000
5 Sterne Bewertung

5-stars-white

4.5/5 Sternen bei 2,000 Kunden

Leave A Comment

Related Posts

Home/Betongaragen, Fertiggaragen, Garagen, Stahlgaragen/Garagenvergleich: Gemauerte Garage vs. Fertiggarage – Welche Vor- und Nachteile gibt es?
  • Beton-Fertiggarage

Beton-Fertiggarage

Wenn man anfängt über den Bau einer Garage nachzudenken, fällt einem als erstes die klassische Beton-Fertiggarage ein. Die ersten Garagenbauten entstanden in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland bereits vor der Jahrhundertwende. Damals waren es erst einfach Holzschuppen; später für die neuen Kraftwagen entworfene luxuriöse Sammelgaragen.

  • fertiggarage aus stahl

Fertiggarage aus Stahl

Mittlerweile ist die Fertiggarage aus Stahl nicht mehr aus dem deutschen Markt weg zu denken. Aus den alten „Blechbüchsen“ von früher sind heute richtig schicke und moderne Garagen geworden. Ein Laie wird von außen den Unterschied zwischen einer Fertiggarage aus Stahl oder Beton nicht unterscheiden können.

  • Fundament für Ihre Garage

Fundament für Ihre Garage

Eine Fertiggarage - egal ob aus Beton, Stahl oder Holz - muss auf einem stabilen Fundament stehen. Das Garagen-Fundament ist ein stabiles Tragwerk und wird aus Beton gegossen. Für Garagen bieten sich in erster Linie vier verschiedene Formen an: Ein Plattenfundament, ein Punktfundament, ein Ringfundament oder ein Streifenfundament. Je nachdem, für welche Art von Garage Sie sich entscheiden ändern sich die Anforderungen an das Fundament.

  • Dachbegrünung

Dachbegrünung auf dem Garagendach

Die Begrünung schützt Ihr Garagendach vor extremen Beanspruchungen bei sehr hohen oder niedrigen Temperaturen im Sommer und Winter. Die Lebensdauer Ihres Garagendaches wird durch die Begrünung verlängert. Sie schützt Ihr Dach vor Wind-und Witterungseinflüssen wie Sturm, Hagel, UV-Strahlung.

  • Vorteile einer Fertiggarage

Was sind die Vorteile einer Fertiggarage?

Wenn du dich für eine Garage auf deinem Grundstück entscheidest möchtest du nicht nur dein Auto vor Wind, Wetter oder Diebstahl schützen, sondern auch zusätzlichen Abstellraum schaffen. Doch die Kategorien sind vielfältig, allein bei Fertiggaragen gibt es unzählige Materialien, Bauweisen und Sicherheitsmerkmale.